Willkommen im Stadtteil von Ortenberg in der Wetterau

Dorfflohmarkt 2017

Viel zu entdecken gab es am Sonntag den 03. September 2017 von 10 – 17 Uhr beim ersten Bergheimer Dorfflohmarkt. Bei bestem Wetter konnte das Event starten.

Unter Regie des Ortsbeirates Bergheim wurden unter anderem ein Dorfplan, eine Hüpfburg, Parkmöglichkeiten und die vorausgehende Bekanntmachung des Dorfflohmarktes organisiert.

Alles was über Jahre, vielleicht Jahrzehnte, auf Dachböden, Scheunen oder in Kellern geschlummert hat, wurde in den mehr als 70 Höfen oder Ständen im Dorf angeboten und lud zum Stöbern und Verweilen im Ort ein.

Für das leibliche Wohl wurde durch die Ortsansässigen Vereine gesorgt. Auch wenn, durch den hohen Besucherandrang, die eine oder andere Speise frühzeitig vergriffen war, konnte jeder seinen Hunger und Durst stillen. So musste dann eben noch der Kuchen, der eigentlich für den Sonntagskaffee gedacht war, an die hungrigen Besucher verkauft werden.

Nach dem Ende des Flohmarktes saßen noch viele Teilnehmer und Besucher in Ihren Höfen zusammen. Mit einem Glas Wein und liesen sie diesen wunderschönen Sonntagabend ausklingen.

Ältere Bergheimer sagten: „sowas haben wir schon lange nicht erlebt“. Im gesamten Ort pulsierte das Leben.

Diese Veranstaltung hat die Gemeinschaft im Ort, das Zusammenleben und die gute Nachbarschaft nachhaltig gefördert.

Wir bedanken uns, bei allen Teilnehmern die diese Veranstaltung zu diesem großen Erfolg gemacht haben.


Saubere Landschaft 2017

Auf Initiative des Ortsbeirates Bergheim fanden sich am 11.03.2017 ca. 20 Bürgerinnen und Bürger morgens bei gutem Wetter am Bürgerhaus ein, um die Landschaft von Müll zu befreien. An diesem Ort wurden die Helfer mit Handschuhen, Müllsäcken und Greifzangen sowie Warnwesten ausgestattet und für verschiedene Sammelbereiche eingeteilt.

Die Ausbeute:

An diesem Tag wurde ein Anhänger und die Pritsche eines Lkw mit Altreifen, Glasflaschen, Plastikeimern, Autobatterien, einem Computerbildschirm und weiteren Müll gefüllt.

Es gibt tatsächlich immer noch und wieder Menschen, die sich nicht darüber bewusst sind, was sie anrichten, wenn sie ihren Müll achtlos in Wald und Flur entsorgen. Dies stellt nicht nur eine kostspielige Ordnungswidrigkeit dar, sondern bringt auch Gefahr für Umwelt, Mensch und Tier.

Gegen 12:30 Uhr trafen die letzten Sammler am Bürgerhaus ein, wo sie sich mit Würstchen und Getränken stärken konnten.

Ein großes Dankeschön an die teilnehmenden fleißigen Helferinnen und Helfer, die ihre Zeit geopfert haben und mit deren Hilfe die Landschaft um das Dorf von Unrat befreit werden konnte.